Info Feuerlöscher

Feuerlöscher

 

Feuerlöscher müssen alle 2 Jahre von einem Fachmann geprüft werden!                                                
Mit dem richtigen Einsatz von Feuerlöschern kann man Leben retten und Sachschäden verringern.
Feuerlöscher dienen zur wirksamen Bekämpfung von Entstehungsbränden, daher sollten nur kleinere oder in der Entstehung befindliche Brände damit gelöscht werden.

Um einen Feuerlöscher bedienen zu können bedarf es keiner besonderen Vorkenntnisse, man sollte sich an die aufgedruckte Gebrauchsanweisung halten.

Um für den Ernstfall gerüstet zu sein sollte man sich bereits im Vorfeld mit den Bedienungseinrichtungen des Feuerlöschers vertraut machen und die aufgedruckte Gebrauchanweisung durchlesen.

 

Feuerlöscher sind mit verschiedenen Löschmitteln befüllt, und daher auch für unterschiedliche

Brandklassen einsetzbar.

Auf den Feuerlöschern sind Piktrogramme aufgedruckt die zeigen für welche Brandklasse der jeweilige Feuerlöscher einsetzbar ist.      

 

 

Brandklasse A

Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur.
die normalerweise unter Glutbildung verbrennen:
(Holz, Papier, Stroh, Textilien, Kohle, Autoreifen)

 


Brandklasse B

Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen:
(Benzin, Benzol, Öle, Fette, Lacke, Teer, Äther, Alkohol, Stearin)

 

                                                                                                                                      

Brandklasse C

Brände von Gasen:
(Methan, Propan, Wasserstoff, Acetylen, Erdgas, Stadtgas)

 

 

Brandklasse D

Brände von Metallen:
(Aluminium, Magnesium, Lithium, Natrium, Kalium und deren Legierungen )

 

 

Brandklasse F

Brände von Fetten:
(in Friteusen)

 

 

Umgang mit Feuerlöschern

 

Immer die Windrichtung beachten, nicht gegen den Wind vorgehen!

Nicht in die Flammen spritzen, die Glut muss gelöscht werden!

Durch genügend Abstand zum Feuer dafür sorgen das die Pulverwolke den gesamten Brand einhüllt und stoßweise löschen!

 

 

Bei Tropf- oder Fließbränden von der Austrittstelle nach unten zur brennenden Lache hin löschen.

 


Größere Brände auf jeden Fall mit mehreren Feuerlöschern gleichzeitig ablöschen. Auf jeden Fall sollte bei größeren Bränden die Feuerwehr verständigt werden.

 

 

Nachdem der Löschvorgang erfolgreich beendet ist sollte die Brandstelle noch beobachtet werden, damit eventuelle Rückzündungen rechtzeitig erkannt und abgelöscht werden können!

 

Die eingesetzten Feuerlöscher müssen nach gebrauch (auch wenn sie nicht vollständig geleert wurden) von einem Servicebetrieb gefüllt werden und dürfen erst dann wieder an ihrem gewohntem Standort platziert werden.