Wiederaufbau in den Nachkriegsjahren

1945

Bereits im Herbst 1945 nimmt die Feuerwehr Friedrichsthal den Dienst wieder auf. Es gelingt recht schnell, die an Mannschaft und Gerät erlittenen Verluste der Kriegsjahre wettzumachen.

1952

Die mittlerweile wieder gut ausgerüstete Wehr feiert ihr 70-jähriges Bestehen. Seit 1950 besuchen zahlreiche Aktive die Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule.

1955

Für den Löschzug Friedrichsthal wird ein Löschgruppenfahrzeug LF 8 beschafft. Typisch für die damalige Zeit, in der das autonome Saarland eng  an Frankreich gebunden ist, wird das Fahrzeug auf einem Citroen-Fahrgestell aufgebaut, Außerdienststellung und Verbleib des LF 8 sind nicht bekannt.  

1958

Der Löschzug Bildstock erhält ein Tanklöschfahrzeug TLF 16 mit 2400l Löschwassertank. Das Fahrzeug bleibt 30 Jahre lang im Dienst und wird 1988 durch ein TLF 16/25 abgelöst.

1962

Die Technische Ausrüstung wird durch ein Löschgruppenfahrzeug LF 16 auf Magirus Mercur 125 Fahrgestell für den Löschzug Friedrichsthal ergänzt. Zeitgleich werden ein Pulverlöschanhänger P 250 beschafft und das LF 15 zum Mannschafts-Gerätewagen (MGW, nicht genormt) umgerüstet. Im selben Jahr feiert die Wehr ihr 80-jähriges Bestehen.

++Unwetterwarnungen++

DWD WETTERWARNUNG: FROST (Sat, 03 Dec 2022)
DWD WETTERWARNUNG: FROST in Regionalverband Saarbrücken 03.12. 22:00 - 04.12. 09:00 Stufe 1 von 2 Quelle: Deutscher Wetterdienst Details: http://wettwarn.de/SBX
>> Mehr lesen